Homepage von Peter Rachow Startseite - Home

QRP-Selbstbau    (zur Online-Version des QRP-Baubuch von Peter Rachow)

Seit früher Jugend hatte ich mich mit dem Selbstbau von elektronischen Geräten beschäftigt. Irgendwann kam dann das Interesse an der drahtlosen Übertragung von Informationen hinzu. Da lag es nahe, auch einmal den Selbstbau eines Funkgerätes zu probieren. Das muß so in jenen Jahren gewesen sein, als ich 14 oder 15 war. Von Amateurfunk wußte ich noch nicht viel, also begann ich, die damals (bei meinem Vater) vorhandenen Funkfernsteuerungen für das 27 MHz-Band so umzubauen, daß man damit funken konnte. OK, legal war das nicht, aber die Taten sind verjährt. Smile Peter Rachow

QRP Transceiver von Peter Rachow (DK7IH)

QRP Transceiver von Peter Rachow (DK7IH)

Innenansicht eines selbstgebauten Funkgerätes für das 20m-Kurzwellen-Band (Pout=10W)

Danach, mit wachsender Erfahrung, probierte ich den Neubau ganzer Sender und Empfänger für das 11m-Band. Nachdem mich das nicht mehr reizen konnte, legte ich ein paar Jahre Pause ein. Nach der Lizenzierung 1987 begann ich von neuem, diesmal aber mit Geräten zuerst für Morsebetrieb, dann, mit mehr Erfahrung, für die SSB-Modulation.

Aus diesen Erfahrungen ist Das QRP-Baubuch entstanden.

Sinn war es, allen Funkamateuren, die kein nachrichtentechnisches Studium absolviert haben, eine Einführung in den Selbstbau von einfachen Amateurfunkgeräten zu vermitteln. Dieser Ansatz der überschaubaren technischen Komplexität wurde gelegentlich von Mitgliedern eines technikverliebten Nachbar-OV milde belächelt, hat sich aber als sehr tragfähig erwiesen, was die 2. Auflage des Buches und sein daran ablesbarer Erfolg deutlich machen.



Rezension bei Amazon.de

Rezension des QRP-Baubuch aus der Amateurfunkzeitschrift cq-DL 11/94:

Das QRP-Baubuch (VTH-Verlag Baden-Baden, P. Rachow, DK7IH, 1. Auflage l994, 200 S.; zahlreiche Schaltungen, Diagramme und Fotos, ISBN 3-88180-327-0, 36,- DM)

Dieser jüngste Sproß aus der Serie Funk-Technik-Berater des VTH-Verlags hat es in sich. Der Leser wird in die Schaltungstechnik von Bausteinen für den QRP-Betrieb auf der Kurzwelle eingewiesen. Alle Schaltungsvorschläge werden gut erläutert. Wo nötig, sind auch die Berechnungsgrundlagen mit aufgeführt. Der Autor versteht es ausgezeichnet, den an lohnenden Selbstbauprojekten interessierten Funkfreund für eine nützliche schöpferische Tätigkeit zu motivieren. Vorangestellt sind umfangreiche Kapitel über die Grundlagen der QRP-Technik. Vorgestellt werden grundsätzliche Betrachtungen über den QRP-Betrieb, Meßgeräte, Materialien, Werkzeuge und Konstruktionsmethoden. Die Schaltungssammlung ist aufgeteilt in die Bereiche Nieder- und Hochfrequenzverstärker, Sender, Empfänger und Transceiver. Die Ausgangsleistung der beschriebenen Senderschaltungen liegt bei max. 10W. Nicht nur für den QRP-Freund interessant sind die treffsicheren Antennentips. Eine besondere Frage des QRP-Betriebs ist immer die Wahl der Stromversorgung. Auch hierfür hat der Autor die wichtigsten Informationen (Akkus, SoIarenergie, Netzversorgung) zusammengestellt. Ausgewählte Schaltungen aus der nicht deutschsprachigen Fachpresse, ein umfangreicher Anhang, zusätzliche technische Erläuterungen und Literaturhinweise machen aus dem gut lesbaren und ebenso gut recherchierten QRP-Baubuch eine runde Sache. (DK5BI)

qrp-buch